Kindertheater

LAND DER TRÄUME

Dienstag, 19. Dezember 2017


© Foto: Gregory Markus Hegel

Lesecal von und mit Kinder-TV-Star Tom Lehel
Der Tabaluga tivi und Tanzalarm-Moderator präsentiert eine musikalische Leseshow 
Für Kinder ab 4 Jahre



10.30 Uhr (Vorstellung für Schulen)
und
16.00 Uhr


Für kleine Fernsehfans ist Tom Lehel schon seit Jahren einer der Größten. Lange Zeit führte er mit Moderation, Musik und Comedy durch die europaweit erfolgreiche ZDF-Sendung „Tabaluga Tivi“ und begeistert die Kids bis heute mit seinen Auftritten in den KiKA-Shows „Tanzalarm!“ und „Singalarm“. Mit der musikalischen Lese-Show „Land der Träume“ erfüllte er sich nun ein Herzensprojekt. Zusammen mit professionellen Schauspielern und Sängern und dem DSDS-Kids-Finalisten Besnik Ternava präsentiert Tom Lehel seine Geschichte mit den Abenteuern des kleinen Helden Leon über die Kraft der Träume, Freundschaft und Fantasie. Entstanden ist die Idee, als Lehels Sohn ihn nach einem Alptraum fragte, woher denn eigentlich die Träume kämen. Aus der Geschichte am Kinderbett ergab sich zunächst das Buch vom „Land der Träume“. Später folgte ein Hörspiel und als Höhepunkt jetzt das Lesecal. Das Besondere am Lesecal ist die Mischung aus Lesung, Show und Konzert, wobei nicht nur das Geschehen vom Ensemble in verteilten Rollen vorgetragen wird, sondern die schönen Songs natürlich live gesungen werden. Die Geschichte handelt vom zwölfjährigen Leon, der vorm Schlafengehen nicht ahnt, welches Abenteuer ihn in der Nacht erwartet. Durch einen kleinen Patzer der Traumwächter Aron und Nihra findet er sich unerwartet im Land der Träume wieder – einem Ort, an dem alles möglich ist. Hier wächst ein wunderschöner Baum, an dem die Traumkissen aller Menschen zu Hause sind. Leons Kissen gelangt in die Hände der bösen Fürstin Albamahra und ihres Sohnes Arkas. Beide versuchen nun, Leon mithilfe seines Kissens Alpträume einzuflößen und damit die Macht des Tals der Finsternis, über das sie herrschen, zu stärken. Aron, Nihra und Hummi, ein kauziger, sprechender Hummer, begleiten Leon auf seiner Reise durch das Land der Träume, auf der sie zusammen das Traumkissen von Leon zurückerobern, gegen ihre Ängste und die böse Fürstin Albamahra bestehen müssen und den Wert von wahrer Freundschaft, Mut und Respekt erfahren werden. 

 


RUMPELSTILZCHEN 

Donnerstag, 15. März 2018


© Foto: mimikri

Theatermärchen nach den Brüder Grimm
Für Kinder ab 5 Jahre

mit dem Theater mimikri


16.00 Uhr

Wie man aus einem gewöhnlichen Märchen ungewöhnliches, fabelhaftes Märchentheater machen kann, das zeigt auf eindrucksvolle, ja geradezu verblüffende Weise das vielfach preisgekrönte Theater Mimikri immer wieder und mit immer neuen Einfällen. Auch mit der aktuellen Inszenierung „Rumpelstilzchen“ gelingt dem Ensemble eine ungemein fantasievolle Adaption des Grimmschen Märchenstoffes, in dessen Mittelpunkt jenes verwachsene Männlein steht, das stolz darauf ist, dass niemand seinen Namen kennt. So ist auch mit dem „Rumpelstilzchen“ ein praller Bilderbogen entstanden, der mit komödiantischen Einfällen, zauberhafter Live-Musik, wundervollen Kostümen, pfiffigen Masken und einem geheimnisvollen Spiel von Licht und Schatten Alt und Jung verzaubert. Die Bühne ist mal Goldschloss, mal Strohkammer oder schließlich der Finsterwald, und im wabernden Nebel verwandelt sich der Goldschrank in Rumpelstilzchens Baumhaus. Am Ende wird aus dem geldgierigen König ein liebenswerter Vater, der kapiert hat, dass Gold allein nicht glücklich macht. Keine Frage: Hier sind Theatermacher am Werk, die sich den kindlichen Blick bewahrt haben, die nicht mit dem erhobenen Zeigefinger drohen, sondern durch eine wunderbare Neugestaltung eines alten Märchens ver- und bezaubern. Zurück bleiben große Augen, rote Bäckchen und einfach nur Begeisterung.

nach oben